Sprechen Sie uns an! Mo.-Fr. 9.00-17.00 Uhr +49 (0) 351/47791-0
i

„Besser fertigen heißt besser planen“: GANTTPLAN-Praxistag bei der Kurt Zecher GmbH

Im Hause Kurt Zecher läuft es förmlich rund: Hier dreht sich alles um reibungslose Prozesse bei der Herstellung von Druck­walzen und mehr. Und dies beginnt bereits bei der Planung der Fertigungsabläufe. Nur, wenn Ressourcen, Termine und alle weiteren Produktionsparameter exakt geplant sind, kann effizient und zuverlässig gefertigt werden. Möglich macht dies das Feinplanungstool GANTTPLAN OE der DUALIS GmbH IT Solution (www.dualis-it.de). Die Lösung sorgt für eine vollintegrierte und optimierungs­basierte, automatische Auftragsplanung. Wie dies genau funktioniert, zeigt DUALIS im Zuge des Praxistages am 21. Juni 2017 bei der Kurt Zecher GmbH in Paderborn.

Unter dem Titel „Besser fertigen heißt besser planen – Produktionssoftware für Fertigungsunternehmen“ demonstriert DUALIS gemeinsam mit dem Anwender­unternehmen, wie Auftragsplanung im Sinne der Industrie 4.0 funktionieren kann.

Die Kurt Zecher GmbH, die ihren Ursprung im Jahr 1948 hat, ist Spezialist für die Herstellung von Rasterwalzen, Drucktechnik und Hartverchromung. 165 Mitarbeiter fertigen in vier Produktionswerken am Standort in Paderborn. Um dabei effiziente und transparente Produktionsprozesse sowie Planungsanforderungen realisieren zu können, hat sich das Unternehmen im Jahr 2015 für den Einsatz der Feinplanungs­software GANTTPLAN OE aus dem Hause DUALIS entschieden.

Komplexe Planungsaufgaben leicht gemacht

Im Zuge des GANTTPLAN-Praxistags erfahren die Teilnehmer alles über die erfolg­reiche Einführung sowie die durch die tägliche Anwendung erzielten Ergebnisse und Verbesserungen. Norman Knauer, CIO der Kurt Zecher GmbH, berichtet dabei über die operative Auftragseinplanung und zeigt auf, wie das Feinplanungstool die Mitar­beiter bei der Planung und Erledigung ihrer komplexen Planungsaufgaben unter­stützt. Dies führt zu massiver Zeitersparnis bei der Auftragstermi­nierung, signifikanter Fehlerminimierung und höherer Transparenz im gesamten Planungsprozess.

Darüber hinaus zeigen die DUALIS-Mitarbeiter Reik Zettl (Head of Planning Solutions) und Thomas Plecher (Senior Consultant) anhand von Anwendungs­beispielen die Vielfalt der Funktionen und Parameter von GANTTPLAN. Dies reicht von der Mitarbeitereinsatzplanung und Werkzeugplanung über die Rüstoptimierung und Sequenzierung bis hin zur Parallelbedienung und -belegung. Ebenso demons­trieren sie restriktionsgeprüfte automatische Anlagenbelegung sowie neue integrierte Planungsfunktionen zur operativen Fertigungssteuerung und vieles mehr.

Ein abschließendes Get-together bietet eine weitere Plattform für den Austausch zwischen dem Hersteller, Anwender und Interessenten.

Weitere Informationen und Anmeldung unter:

https://www.dualis-it.de/aktuelles/messen/anmeldung/?messe=4020&date=4020

Hier können Sie die vollständige Pressemitteilung herunterladen.

Diesen Beitrag in Ihrem Sozialen Netzwerk teilen:

Verwandte Beiträge

Whitepaper-APS: Wann lohnt sich eine Produktionspl... Berechnung des ROI für die Einführung einer APS-Software Autor: Michael Gerhardt Heutige APS-Systeme können im Bereich der Produktionsplanung enorme...
Must have: die digitale Glaskugel Haben Sie schon eine? Ich spreche von der digitalen Glaskugel! So ein Ding also, mit dem man schon heute erfährt, was morgen passiert? Nein?! Dann wir...
Einstieg in die Industrie 4.0 – ein Leitfade... von: Judith Binzer, VDMA Mit dem "Leitfaden Industrie 4.0" gibt der VDMA den deutschen Maschinen- und Anlagenbauern ein Werkzeug an die Hand, das sie...